siegel_de

Daniel Fässler

CVP

«Die Schweiz steht vor grossen und vielfältigen Herausforderungen. Damit diese bewältigt werden können, ist es nötig, dass wir Schweizerinnen und Schweizer wieder zusammenrücken, dass Lösungen und nicht polarisierende Maximalpositionen im Vordergrund stehen. Eine liberale Wirtschaftsordnung ist die beste Basis dazu und garantiert Wohlstand.»

Daniel Fässler

Daniel Fässler

Daniel Fässler (Dr. iur., Rechtsanwalt) ist seit 2008 Landammann und Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Appenzell I.Rh., seit 2011 vertritt er seinen Kanton auch im Nationalrat. In seiner ersten Legislatur in Bern ist Nationalrat Fässler unter anderem durch eine KMU-freundliche Haltung aufgefallen. Im KMU-Rating des sgv zur 49.Legislatur belegt er unter den CVP-Nationalräten den ersten Rang. Daniel Fässler setzt sich stark für den ländlichen Raum und dessen Bevölkerung ein. Föderalismus ist für ihn kein Schlagwort. Er orientiert sich in seinem politischen Handeln immer am Prinzip der Subsidiarität. Nationalrat Fässler wehrt sich daher zusammen mit anderen Gewerbevertretern gegen Kompetenzverschiebungen zum Bund, gegen Angriffe auf die liberale Wirtschaftsordnung der Schweiz und engagiert sich für gesunde Bundesfinanzen.

KMU-Politiker nach Bundesbern

99.8 % der Schweizer Unternehmen sind KMU. KMU bieten 2/3 der Arbeitsplätze in der Schweiz an. KMU bilden über 70 % der Lernenden aus. KMU sind das Rückgrat der Schweizer Volkswirtschaft.

KMU-Vertreter übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft. Als Unternehmer, in Vereinen, bei der Feuerwehr, in Kirchgemeinden…: Als bodenständige, verlässliche und gradlinige Persönlichkeiten sind sie tragende Säulen unserer Gesellschaft.

Unseren Wohlstand, die tiefe Arbeitslosigkeit und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt verdanken wir massgeblich einer gesunden und starken KMU-Wirtschaft. Der Schweiz geht es gut, wenn es den KMU gut geht. Deshalb braucht es mehr echte KMU-Vertreter in der Bundespolitik in Bern.

Appenzell Innerrhoden Fahne